weiter.digital: Startschuss für die finale Erprobungsphase

Last modified date

Im Forschungs- und Entwicklungsvorhaben „weiter.digital“ werden digitale Lernwerkzeuge für die arbeitsplatzintegrierte Weiterbildung in kleinen und mittleren Unternehmen (in Sachsen) entwickelt und erprobt. Nach einem mehr als zweijährigen, iterativen Konzeptions- und Umsetzungszeitraum hat mit der virtuellen Netzwerktagung „Digitalgestützte Bildung im Kontext einer innovativen Arbeitswelt“ am 24. November 2021 die finale Erprobungsphase der im Projekt entwickelten Lernwerkzeuge begonnen.
Arbeiten Ihre Mitarbeiter:innen auch – geplant oder gezwungenermaßen – zunehmend im Home Office und stehen Ihre Führungskräfte dabei vor neuen Herausforderungen? Möchten Sie Ihre Arbeitskräfte dabei unterstützen, die hierfür in der Regel erforderliche Medienkompetenz zu erweitern? Steht die turnusmäßige Brandschutzschulung in Ihrem Betrieb aus? Sind Sie in der Immobilienbranche tätig und möchten Ihre Fachkräfte in die aktuellen Neuerungen des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) einführen? Dann haben wir das Richtige für Sie!

Für interessierte Nutzer:innen aus allen Branchen haben wir auf unserer Projekt-Homepage eine eigene Unterseite eingerichtet. Dort geben wir einen Überblick über die im Projekt entwickelten, digitalen Lernwerkzeuge und laden Sie recht herzlich dazu ein, die Lernwerkzeuge selbst auszuprobieren. Alle bereits fertiggestellten Lerneinheiten – zu Themen wie „Datenschutz im Home Office“, „Brandschutz“, „Erste Hilfe“, „Immobilienrecht“ und „Medienkompetenz“ – haben wir hier online gestellt und werden in den kommenden Wochen nach und nach weitere digitale Lerneinheiten hinzufügen. Diese Lernmedien stellen wir allen Interessierten als Open Educational Resources (OER) zur nachhaltigen Weiternutzung kostenfrei zur Verfügung. Sie dürfen im Rahmen der Lizenz „Creative Commons Namensnennung und Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0“ (CC BY-SA 4.0) frei verwendet werden.

 


Im Vorhaben „weiter.digital“ erstellte, digitale Lernwerkzeuge

Um die Projektergebnisse auf ihre Praxistauglichkeit zu prüfen und entlang der Ansprüche von Beschäftigten in kleinen bis mittleren Unternehmen weiterentwickeln zu können, ist das Feedback der zukünftigen Nutzer:innen wichtig! Hierfür haben wir jeweils eine kurze Online-Vorabbefragung und –Nachbefragung vorbereitet. Wenn Sie eines oder mehrere unserer Lernwerkzeuge getestet haben, würden wir uns sehr freuen, wenn Sie an der Befragung teilnehmen und uns Ihr Feedback erteilen. Die Beantwortung dauert höchstens fünf Minuten. Die Links finden Sie ebenso wie alle Lernwerkzeuge mit einer kurzen Einführung und Erläuterung zur Erprobung auf unserer Überblicksseite.

Alle Interessierten sind herzlich zur kostenfreien Erprobung eingeladen und dürfen unser Angebot gern als Neujahresgeschenk über ihre Netzwerke verbreiten. Vielen Dank!

Jonathan Dyrna / Michelle Pippig / Julia Zawidzki

Josephine Obert

Technische Mitarbeiterin für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit am CODIP - TU Dresden.